...Hilmar Poganatz

Hilmar Poganatz: BGA Urgestein, BGA Amateur (ehemals BGA Pro), Diäsch Legende und Präsident des 1.Diäsch Sport Vereins e.V.

 

Ersten 9….


1) Wie geht es dir?
Fit für den Titel! (in der B-Wertung jedenfalls...)

2) Du bist ja ein Urgestein der BGA Tour. Neben allen Hauptevents hast du sogar schon mit den „Halloween Horror Holes“ ein Minievent gespielt, und das wo du doch in Berlin wohnst. Wie kommt zu deiner Begeisterung?
Mich durch Eure Weiden und Felder zu golfen – das ist für mich die ultimative Münsterland-Erfahrung! Zumal – und das wissen die wenigsten – ich ja schon als Kind Crossgolf im Münsterland gespielt habe. Mit meinen Grevener Freunden haben wir selbst Schläger geschmiedet aus alten Eisenträgern von der Baustelle, und dann Tennisbälle über eine Sanddüne und durch selbst angelegte Bunker geprügelt. Nicht nur einmal, sondern mehrere Jahre lang. Und ja – das waren teilweise genau die Leute, mit denen wir später „Diäsch“ erfunden haben.

3) 2008 am Sieg geschnuppert. 2009 immerhin noch Neunter. 2010 der totale Absturz. Woran lag es?
Die Flight-Einteilung war schuld. Mir wurde ein Haufen Amateure zugeteilt, und ich wurde von meinem Coach getrennt. In diesem Jahr möchte ich wieder mit Günsch Vogelsang auf die Piste gehen, dann wird das schon wieder

4) Dein Flight 2010 hatte, wie auf Fotos zu erkennen ist, eine eigene Schlägerhaltung (umgedrehte Anordnung der Hände, Anmerkung der BGA). Revolutionäre Technik oder Missgeschick?
Ha! Infame Presse-Lüge! In meinem Flight haben mehrere Leute verkehrt herum gespielt, ich nicht. Wenn das auf einem Foto so aussehen sollte, dann wurde es wohl gespiegelt. Alter Trick, der auch auf der reißerischen DIäsch-Homepage immer wieder mal Verwendung fand. (Ich muss es wissen, da ich es selbst gemacht habe)

5) Wirst du auch 2011 an der BGA Tour teilnehmen und wenn ja, was hast du dir vorgenommen?
Selbstverständlich! Und das Ziel muss immer Sieg heißen. Allerdings nur in der B-Wertung, die „Profis“ sind mir längst zu gut geworden. Und ein kleines persönliches Ziel gibt es noch: Unbedingt besser abschneiden als Apfkab Hefner, der B-Sieger von 2010.

6) Wie sieht dein Trainingsplan aus?
Tjaaa...Abends vor dem Einschlafen noch mal die guten alten Schläge durchgehen...

7) Du bist ja nicht nur BGA Golfer, sondern auch begeisterter Diäscher. Ist diese Doppelbelastung nicht zu viel um absolute Topergebnisse zu bringen?
Für mich nicht – ich blühe dann erst richtig auf. 2008 hätte ich die BGA ja fast gewonnen, und habe dann abends noch den Diäsch-Pokal von „Prelk die Koppel“ geholt. Als es dann letztes Jahr abends kein DIäschturnier mehr gab, hat auch meine Golfleistung nachgelassen...

8) Wo wir schon beim Diäsch sind. Einige Aktive wähnen Diäsch dem Untergang nahe und sehen im Golf die Zukunft. Ist das auch deine Meinung?
Wenn das so wäre, dann wäre Diäsch schon 1992 gestorben. Und 1999. Und 2007...

9) Welche Frage hätten wir dir noch stellen sollen, haben es aber nicht getan und wie lautet deine Antwort?
XXXX



Zweiten 9


1) Was war der Höhepunkt und was der Tiefpunkt in deinem Golferleben?
Der Höhepunkt: Ein Hole-in-one am Grevener Sandberg. Den Tennisball mit der Eisenkelle über Sandberg und Dornenbusch gekloppt, und rein ins Loch.

Der Tiefpunkt: Mein Abschneiden bei der BGA im letzten Jahr.

2) Golf oder Crossgolf? BGA oder PGA? Warum?
Crossgolf forever! „Warum?“ muss man einen Diäscher wohl nicht fragen. Ich frage Dich ja auch nicht, ob Du lieber Tischtennis spielst


3) Wo möchtest du mal Golf spielen?
Am Sandberg in Greven (http://maps.google.de/maps?hl=de&client=firefox-a&q=greven+aldi+lager&ie=UTF8&hq=aldi+lager&hnear=Greven,+Steinfurt,+Nordrhein-Westfalen&ll=52.10727,7.606487&spn=0.006471,0.01929&t=h&z=16)


4) Dein Lieblings-Schläger?
Selbstgeschmiedet, aus Eisenstangen. Ansonsten: S-Wegde

5) Karierte Hosen sind…
...die feine britische Art.

6) Was wünscht du dir für/bei die BGA Tour und was sollte nicht passieren?
Ich wünsche mir, dass noch mehr Leute über Nacht bleiben und campen!
Nicht passieren... hm... Regen?

 
7) Welches war dein bisheriges BGA – Lieblingsloch?
Das Billard-Loch bei der Bank der Frauen habe ich ja mit erfunden... Ganz groß war auch der Abschlag vom Heuwagen. Die ins Gras gemähte Zielscheibe, in die man lupfen musste, war sehr einfallsreich! Und natürlich der Klassiker am Misthaufen...

8) Was ich schon immer über Golf wissen wollte, aber mich nie zu fragen gewagt habe?
Warum toppe ich so oft den Ball?

9) Der Golfer an sich ist…
...ein verhinderter Mittelfeldstar.

Wir danken dir für deine Zeit und wünschen viel Spaß in der Golf Saison 2011!



Kommentare

  1. Prelko Diäschsson 06.06.2011 um 11:15 Uhr

    Und wann hast Du im Tischtennis den letzten Volley gesehen? Oder einen Block? Oder einen Lob?

    Ich auch nicht.

    *Gähn*

  2. Bud Spencer 11.05.2011 um 22:07 Uhr

    aber halt nur für Tischtennisspieler!

  3. Bennhart Langer 10.05.2011 um 13:11 Uhr

    Man sollte schon klarstellen das Tischtennis eine ernstzunehmende und schöne Sportart ist!

Kommentar hinzufügen

Die Regeln: Fass dich bitte kurz und bleib beim Thema oder dein Kommentar könnte gelöscht werden. Falls du einen Kommentar siehst, der nicht hierhin gehört, sind wir über eine kurze Email dankbar. :-)

CAPTCHA Image
Reload Image