BGA Tour

Der Weg zum Golf

Die beiden Gründungsväter des Bichtrups Golf Abenteuer, kamen auf unterschiedlichen Wegen zum Golf.

Während Ragnar Kampmann Zugang durch Minigolf und Golfspiele auf der X-Box fand, nahm Benedikt Wentrup an einem Crossgolf Event der Natural Born Golfers in Hamburg teil, dem Sony Ericsson Hot Iron Cup.

Die Wirkung war bei beiden die gleiche, von nun an sollten die Bälle regelmäßig und in der Realität fliegen.

Ragnar versuchte seine ersten Golfschwünge virtuell...Anfangs suchte man sich öffentliche Golfplätze, auf denen man ohne große Vorkenntnisse die Keulen schwingen durfte. Doch dieses reichte bald nicht mehr, es musste mehr passieren.

Kampmann wurde Mitglied im Golfclub Hamm Gut Drechen und spielte sich innerhalb kurzer Zeit auf ein Handicap von 26 runter.
Wentrup erspielte sich seine Platzreife in Quickborn bei Red Golf und wurde später Fernmitglied im Golfclub Hamm Gut Drechen. In seinem einzigen Turnier verbesserte er sein Handicap um einen unglaublichen Punkt auf 53.

während Benne in Quickborn seine ersten Erfahrungen sammelte.

Die Begeisterung am Sport nahm zu, doch hohe Mitgliedsbeiträge und wenig Zeit stoppten den Tatendrang.

Das eigene Turnier

Schon damals entstand die Idee aus dem elterlichen Bauernhof der Wentrups in Lüdinghausen einen öffentlichen Golfplatz zu machen und diesen nach eigenem Ermessen zu gestalten.

Berufliche Verpflichtungen und Zweifel über die Perspektiven eines solchen Projektes verhinderten allerdings diese Entwicklung.
In einer Sackgasse angelangt, ebbte die Golfbegeisterung langsam ab, die Clubmitgliedschaften wurden gekündigt und es wurde nur noch vereinzelnd und ohne Ambitionen gespielt.

Der Plan eines eigenen Platzes war gestorben, aber aus den Trümmern dieses Plans kam die Idee auf,  zumindest für einen Tag einen Golfplatz zu eröffnen.

Aus  Wentrups Kontakt zu der Hamburger Crossgolf Szene und der jährlichen Veranstaltung eines Bekannten, der seinerseits den Hof seiner Eltern für ein Crossgolf Event (Fallenberg Open) nutzt, entstand der Gedanke auch ein Crossgolf Turnier  zu organisieren.

Nach dem Einverständnis des Hofbesitzers Franz Adolf Wentrup konnte die Planung beginnen.

Der Name

Nun brauchte es aber noch einen guten Namen für das Turnier.                                      Aus dem Hofnamen des Austragungsortes Bichtrupshof abgeleitet,  in Anspielung an die PGA Tour (Professional Golfers Association), dem Trend zuwider alles mit Anglizismen zu versehen und in Würdigung der abenteuerlichen und golfuntypischen Platzverhältnisse , entschieden man sich für BGA Tour... dem

 

           Bichtrups Golf Abenteuer

 

Unser "echtes" Logo.



Kommentare

Bisher wurden zu diesem Artikel noch keine Kommentare abgegeben. Schreib' doch schnell einen! ;-)

Kommentar hinzufügen

Die Regeln: Fass dich bitte kurz und bleib beim Thema oder dein Kommentar könnte gelöscht werden. Falls du einen Kommentar siehst, der nicht hierhin gehört, sind wir über eine kurze Email dankbar. :-)

CAPTCHA Image
Reload Image