BGA Tour 2014

Liebe Freunde der BGA Tour,

auch im Jahre 2014 haben wir es und nicht nehmen lassen und haben für euch einen kleinen Kurs auf die Äcker und Wiesen gezaubert....zum immerhin schon siebten Mal! Trotz Wetterkapriolen sind erneut viele Leute gekommen und da die Kritiken schon wieder überwiegend positiv waren, könnte es auch eine achte BGA Tour in 2015 geben. Aber ich will hier nicht zuviel über die Zukunft philosphieren, sondern das vergangene belichten.

Vorbereitungen

Den großen Stress im Vorfeld der BGA - den wir uns früher auch schon mal gemacht haben -  wollten wir diesmal nicht haben. Wir hatten uns entschlossen diesmal alles was möglich ist kurzfristig zu machen. Dafür hatten wir uns aber zwei ganze Tage im Vorfeld für den Aufbau Zeit genommen. Es war viel Arbeit, aber da alles gut lief und wir effizient gearbeitet haben, hat sich unser Konzept 2014 bewährt.

Der Kurs

Nicht zu leicht...nicht zu schwer. Nicht zu kurz...nicht zu lang. Und vor allem...möglichst großer Spielspaß. So ungefähr sind unsere eigenen Vorgaben an das Kursdesign.

Bei der 7. BGA Tour kamen dabei 12 Löcher plus Bonuslevel dabei raus. Insgesamt geht der Trend in den letzten Jahren eher zu kurzen Bahnen mit Spielwitz (also interessanten Hindernissen wie z.B. umgestürzten Bäumen oder auch besonderen Zielen wie z.B. einem Hochsitz oder einer Futterkrippe) und den beliebt/berüchtigten Tricklöchern.

Laut eurem Feedback denken wir, dass der Kurs auch in diesem Jahr gelungen war. Einigen war das "Aktuelle Golfstudio" zu schwer und die Spieldauer etwas zu lang. Diese Kritik nehmen wir als Ansporn uns in 2015 weiter dem Optimum zu nähern.

Aus unserer Sicht und dem Feedback der Aktiven waren dies die Highlights des Kurses 2014:

- "110 Meter Hürden" Trickloch bei dem es galt mit 8 Schlägen möglichst viele der aufgebauten Hürden in richtiger Reihenfolge zu überspielen

- "Mit Eisen über Holz" Kurze Bahn über vom Sturm entwurzelte Bäume. Am Ziel gab es zudem neue Getränke...sicher auch ein Grund für die Beliebtheit!!!

- "Misthaufenhopper" DER Klassiker! ....inzwischen über einen Holzhaufen. Trotzdem TOP!

Das Wetter

Sicher das Thema 2014. Ein mächtiges Gewitter am Vormittag und ein fetter Schauer zum Start. Das hatten wir so noch nie. Der Platz war danach zumindest nicht zu staubig. Gut beraten war man sicherlich mit festem Schuhwerk oder Gummistiefeln. Wetterbedingt mußten wir mit einer Verspätung von 90 Minuten beginnen. Zeit die am Abend leider fehlte. So richtig beschweren wollen wir uns aber trotzdem nicht. Nach dem zweiten Guss blieb es trocken und es zeigte sich über einige Zeit sogar die Sonne!!

Ein dickes Danke nochmal an alle Leute die vor Ort waren! Es gab tatsächlich keine kurzfristigen Absagen aufgrund des Wetters! Das war immer eine unserer größten Befürchtungen....es regnet und wir sitzen alleine da... SUPER!

Das Turnier

Sicherlich dem Wetter geschuldet gab es diesmal viele hohe Ergebnisse. Der glitschige Untergrund war sehr hart zu spielen. Hier trennte sich die Spreu vom Weizen. Es gab in allen drei Hauptwertungsklassen zudem auch neue BGA Sieger. Offensichtlich Spezialisten auf dem Gebiet des Matsch-Crossgolfs!

Knapp war es nur bei den Damen. Mit nur einem Schlag Vorsprung gewann Kathrin H. (63) vor Katrin W. und Yvonne Z. (je 64). Wurde vorher in Fachkreisen drüber philosophiert welche der beiden Doppelsiegerinnen der Vorjahre ( Katrin W. und Mira) diesmal gewinnen würde, nutze ein Aussenseiterin die Gunst der Stunde! Glückwunsch!

Bei den Amateuren gab es ebenfalls eine kleine Überraschung. Das Fritz (45) sich mit seinem ihm eigenen Stil bei der BGA gut schlägt zeigen die Ergebnisse der letzten Jahre. Stets war er sicher in den Top 10 plaziert, wenn er auch nie ganz vorne angreifen konnte. Das er aber seine Konkurrenten mit acht Schlägen so distanziert, war schon eher sensationell. Vor allem weil sich einige andere Spieler, die in den letzten Jahren gute Ergebnisse erzielt hatten, einiges vorgenommen hatten. Platz zwei ging an Frank B. (53) vor Marc (56). BGA Tour kurios: Der Sieger der Amateur Wertung 2013 wurde diesmal letzter...

In der Königsklasse gab es in 2014 nur einen König. Der talentierte Golfer Heimel galt hinter vorgehaltener Crossgolfhand nicht wirklich als ernsthafter Kandidat für den BGA Thron...war er doch stets hoch gehandelt immer nur weit hinter der Spitze plaziert. Offensichtlich liegen ihm neben den feinen Spielstätten nur besonders matschige Äcker. Respekt! Die Veranstalter gönnen ihm diesen Sieg von Herzen, ist er doch ein treuer BGA´ler trotz mäßiger Ergebnisse in der Vergangenheit. Torsten (35) distanzierte die platzierten Patrick (39) und  Titelverteidiger Gunnar (41) klar. Die beiden Gastgeber demütigte er empfindlich mit 15 bzw 17 Schlägen Vorsprung. Hätte er nicht den Pokal sollte er sich Sorgen machen um seine Einladung für 2015;-)

Das Rahmenprogramm

Anders als sonst und anders als geplant, fand der Ausklang des Tages in unserer Jagdhütte statt. Die Wettervorhersagen haben uns dazu gezwungen von unserer geliebten Wiese und dem tollen Clubhaus für dieses Jahr Abschied zu nehmen. So wurde vor der Jägerhütte auf dem Hof gegrillt. Nach der langen und zeitverzögerten Runde war das Volk hungrig. Zwei Grille konnten den Bedarf kaum decken - im nächsten Jahr haben wir einen XXL Grill!!! Zum Ausklang waren sehr viele Leute anwesend...unglaublich wieviel Freunde und Kinder inzwischen dabei sind. Unsere Vorräte sind fast komplett aufgebraucht worden und Getränke mußten sogar spontan nachgekauft werden. Für das nächste Mal müssen wir uns was einfallen lassen um den Bedarf besser zu kalkulieren, denn wir hatten schon im Vergleich zu den Vorjahren größere Mengen vor Ort!

Zum Finale gab es 2014 wieder was auf die Ohren. North Alone aus Osnabrück rockte mit seiner Gitarre die Hütte und hatte - anders als sein Name es vermuten läßt - sich noch Unterstützung in Form eines Geigers mitgebracht. Wir fanden das Konzert echt Klasse und bedanken uns hier nochmal bei Manuel. Ein wenig Schade war natürlich das aufgrund des wetterbedingten Zeitverzugs das Konzert erst spät los gehen konnte. Viele Familien mußten verständlicher Weise ihre müden Kinder nach Hause bringen, so dass das Publikum schon ganz schön geschrumpft war. Echt schade, hätten doch besonders auch die Kinder ihren Spass an der Musik gehabt.

Als die meisten BGA´ler schon im Bett waren, wurde am Lagerfeuer noch einmal alles bierselig diskutiert. Gegen drei Uhr nachts war sie dann Geschichte...die 7. BGA TOUR!

Aussichten

Vermutlich wird es auch noch eine 8. BGA Tour geben. Diese wird dann wieder im Uhrzeigersinn um den Hof gehen. Ideen für den Kurs sind schon einige in unseren Köpfen. Auch haben wir schon Überlegungen angestellt, wie das Programm verändert werden könnte um auch den älteren Kindern schon golferisch was bieten zu können. Hoffentlich spielt das Wetter wieder mit und wir können zurück in die Wiese. Auch über Live Musik haben wir schon nachgedacht....

Wir wollen an dieser Stelle auch nochmal allen Gästen und Unterstützern danken!!!

Wir freuen und immer über Lob, Kritik und Anregungen und hoffen das viele von euch noch Bock haben auf die

BICHTRUPS GOLF ABENTEUER!!!

Cross on und Of course ...OFF COURSE sagen

Ragnar&Benne

 

 

 

 



Kommentare

  1. Carlos 28.10.2014 um 07:04 Uhr

    Die Wurst war ebenfalls ein Gedicht. Bitte den Metzger nicht wechseln. ☺

  2. kosta 12.10.2014 um 14:07 Uhr

    mehr text bitte :-D

Kommentar hinzufügen

Die Regeln: Fass dich bitte kurz und bleib beim Thema oder dein Kommentar könnte gelöscht werden. Falls du einen Kommentar siehst, der nicht hierhin gehört, sind wir über eine kurze Email dankbar. :-)

CAPTCHA Image
Reload Image