zum dritten mal - BGA Tour 2010

 

Die BGA Tour 2010 ist nun Geschichte. In den folgenden Zeilen haben wir für alle Leser der www.bgatour.de Seite noch einmal das interessanteste der dritten Tour am 28.08.2010 in Lüdinghausen zusammen gefasst.

Vorfeld

Natürlich zieht ein Event wie die BGA Tour weite Kreise. Schon direkt im Anschluss an das Turnier 2009 haben die Planungen für die dritte Auflage begonnen. Was kann man verbessern, was soll bestehen bleiben und was fliegt aus dem Programm.

Das "neue" ClubhausZudem haben wir, in Zusammenarbeit mit Gunnar Vogelsang, allen Freunden der Tour die Möglichkeit gegeben sich umfassend über unser Event zu informieren und eine Homepage erstellt, auf die wir sehr Stolz sind. Kurz vor dem Turnier standen dann die Platzplanung, die Platzpflege, die Gestaltung des Rahmenprogramms und der Einkauf im Vordergrund. Karren-Knaller

…..ach ja – und dann war ja noch das Problem mit dem Wetter! Der katastrophale Wetterbericht, immerhin gab es eine zweitägige Unwetterwarnung wegen Dauerregens, zwang uns  einiges zu ändern.    

Adler-Jagd

Es war nicht geplant den Abend in der Scheune zu verbringen! Zum Glück hatte Petrus doch noch Einsicht und beschwerte uns den Umständen entsprechend perfektes Wetter. Die einzelnen Tropfen waren zu verkraften, vor allem weil keine 40km entfernt zum selben Zeitpunkt 200 Liter(!!!) auf den Quadratmeter prasselten !

    Arschbombe                                                            

Nebenprogramm

Damit sich unsere Gladiatoren auch richtig in Form bringen konnten, haben wir erstmalig eine Art Driving Range aufgebaut! Architekt dieses Werkes aus Strohballen und einem Netz war Philipp Wentrup. Schlussfolgernd aus der hohen Frequentierung der Anlage denken wir, dass dieser Service gut ankam und werden überlegen auch in 2011 eine Übungsmöglichkeit bereit zu stellen.

über den kleinen Bach da rüber...Doch wie immer ging es bei der BGA Tour nicht nur um Golf! Freunde und Verwandte sollen einen schönen und erlebnisreichen Tag verleben inklusive essen, trinken und geselliger Unterhaltung. In den letzten Jahren fand in den Abendstunden je ein Diäsch Turnier statt. Da dies aber eher für wenige Leute interessant war und alle Spieler der Tour vom KuhltourschockKeulen schwingen müde waren, haben wir beschlossen diesen Programmpunkt durch etwas anderes zu ersetzen. Zu unserer großen Freude konnten wir mit den Jamboree Allstars nicht nur eine fantastische Band verpflichten, sondern haben auch einige vielversprechende Nachwuchsgolfer dazu gewonnen.           

Jamboree Allstars LIVEDas Konzert am Abend rundete den Tag perfekt ab. Knapp zwei Stunden durften unsere Gäste zu den locker schwingenden Ska Rhythmen tanzen und feiern . Ein Strohwagen wurde kurzfristig als Bühne umgebaut.

 

Kurs

Der Kurs 2010 bestand aus 9 Bahnen (Karren-Knaller, Doppel Hopper, Drei Tage Bart, Mice Corner, Adler –Jäger, Bank der Frauen, Kuhltourschock, Über den kleinen Bach da rüber…, Arschbombe), die allesamt in dieser Form noch nie im Programm der Tour standen. Auf der Runde galt es einen Tümpel, zwei Bäche, und drei Hecken zu überspielen, es musste unter anderem ein Kipper, eine Holzkuh, ein Holzadler oder ein Haferkarren getroffen werden und es wurde von einer Strohpyramide abgeschlagen.   Mice-CornerAuf das Putten im Garten wurde aus organisatorischen Gründen verzichtet. Die Kursdesigner haben versucht einen abwechslungsreichen Parcours  aus längeren und  kürzeren (250-20 Meter) bzw.  eher  klassischen Golfbahnen und Golf-Trick-Löchern ( zum Beispiel musste bei der Bank der Frauen der Golfschläger als Billard Queue eingesetzt werden um den Ball in einem Loch auf dem Tisch zu versenken)  zu finden…dem allgemeinen Tenor war zu entnehmen, das das wohl auch geklappt hat!

 

Turnierablauf

Den Beginn der BGA 2010 bildete wie im Vorjahr das Training mit Training mit BGA und PGA-Pro David Wilmesunserem „BGA“-Pro David Wilmes auf der Anlage in Münster/Hiltrup. Auf sehr sympathische Art führte er dieses Mal ca. 15 Anfänger in die Geheimnisse des Golfs ein.  

Am Turniertag musste es, aufgrund der Vielzahl von Anmeldungen, ein anderes Spielsystem geben als in den  Vorjahren. Wir haben uns entschieden in zwei Runden zu spielen, einer frühen aus dreier Flights  und einer späten aus vierer Flights die wieder mit einem Raketenstart beginnen sollten. Da leider einige Spieler nicht rechtzeitig zum frühen Start vor Ort waren, was trotz eindringlicher Bitte fast zu befürchten war, mussten wir spontan die Gruppen nochmal um planen,  was zu einigem Chaos geführt hat. Letztendlich hat alles natürlich doch geklappt....aber vermutlich werden wir das System in dieser Art nicht erneut zur Anwendung bringen.

Das Turnier

Mit 59 Spielern hat die BGA Tour einen absoluten Teilnehmerrekord aufgestellt. Spielten 2008 zur Premiere 23 und 2009 immerhin schon 33 Personen, hat sich diese Zahl 2010 fast verdoppelt! Bemerkenswert ist hierbei das zur dritten Auflage unglaubliche 39 Neulinge angetreten sind und das die Golfer teils beachtliche Anreisen auf sich genommen haben. So hatten wir vier Spieler aus Hamburg, sechs aus München, sechs aus Berlin und fünf aus Düsseldorf. WAHNSINN!!! Abschlag vom StrohwagenAußerdem zeigte sich 2010 das die BGA Tour nicht nur eine Veranstaltung für leicht verrückte Hobbyvertikutierer ist, die gerne mal auf Äcker und Wiesen mit Golfschlägern einhacken, sondern das auch gestandene Golfer die Herausforderung annehmen und ihre Fähigkeiten außerhalb der gewohnten und gepflegten Golfplätze testen. Immerhin nahmen neun Spieler den Parcours in Angriff, die reguläre Mitglieder in einem Golfclub sind und dort regelmäßig spielen. Bank der FrauenZudem scheint die BGA Tour eine gute Werbung und Einführung in eine Sportart zu sein, zu der viele der Teilnehmer vorher keinerlei Bezug hatten. Spontan fallen mir acht BGAler ein, die durch unser Event auf den Geschmack gekommen – bzw. inzwischen ihre Platzreife absolviert haben.Das genaue Ergebnis der BGA Tour 2010 könnt ihr in der Ergebnisliste nachlesen, aber ich möchte an dieser Stelle auf einige Highlights hinweisen, die uns beeindruckt haben:

-          Julius Wiemschulte gelang es, mit seinen 13 Jahren, den vierten Platz zu belegen. Wohlgemerkt in der Pro-Gesamtwertung!

-          Der Titelverteidiger und Mitfavorit Ludger Wentrup wurde mit einem Schlag Rückstand zweiter. Zum Verhängnis wurde ihm der „Kuhltourschock“, wo er eine 8 spielte!

-          Die Organisatoren schafften es beide nicht ihre Erfolge der Vorjahre zu wiederholen. Kampmann (1.&2. Platz) und Wentrup (2.&3. Platz) landeten nur auf den Plätzen 8 und 10! Der Platz und seine Tücken...

-          Starke Neulinge: Thomas Waldmann gewann bei seiner ersten Teilnahme gleich die Pro- und die Teamwertung, Doreen Meibom sicherte sich den Sieg in der Damenwertung mit einer starken 37 und  Philip Dautel wurde als absoluter Golfneuling mit 32 Schlägen sensationell zweiter bei den Amateuren!

-          Der Grundbesitzer des BGA Platzes Franz Adolf Wentrup spielte erstmalig mit und erreichte als völliger Golfanfänger, aber mit viel Platzkenntnis, eine beachtliche 50!

-          Klaus Hefner gewann in seinem dritten Anlauf mit starken 30 Schlägen erstmalig die Amateur Wertung und damit den güldenen Pokal!

-          Rudolf Meibom wurde von seinen Flight Partnern alleine gelassen und spielte die Runde von seinem Vater als Caddie begleitet mit einer respektablen 46 zu Ende!

                          Amateur - Pro - und Damensieger/in

 

Aussichten 2011

Nach dem erneutem Erfolg in 2010, werden wir wohl auch 2011 wieder die BGA touren lassen! Der Termin wird aufgrund der Ernte wieder Mitte bis Ende August sein und die Kursführung wird wieder mit dem Uhrzeigersinn gehen, da wir uns jährlich abwechseln. Natürlich werden wir uns wieder neue Bahnen ausdenken und eventuell auch den einen oder anderen Klassiker der letzten Jahre mit ins Programm nehmen.  Von einigen Teilnehmern wissen wir, dass vielen das Putten gefehlt hat. In 2010 aus zeitlichen Gründen aus dem Programm geflogen, werden wir es 2011 wohl wieder mit rein nehmen! …und für die Freunde des Puttens: Die Kursarchitekten haben schon einen Plan für ein weiteres Loch mit dem Putter  in der Schublade!

Wahrscheinlich werden wir uns 2011 wieder ein wenig verkleinern. Da uns das System mit den zwei Runden nicht überzeugt hat, wird es wohl wieder nur eine Runde geben. Dafür dann aber eventuell eine Bahn mehr und mit größeren Flights. Zwar werden einige Leute enttäuscht sein, weil  wir sie nicht wieder einladen können, aber 50 Leute sind ja auch einiges und die Hauptsache ist das alle die auf die Runde gehen maximalen Spass haben!

Wir fanden zudem das Live Musik deutlich besser zur BGA passt als ein Diäsch Turnier. Wenn es uns wieder gelingen sollte einen tollen Act zu verpflichten, werden wir das wiederholen….auch gerne mit den JAMBOREE ALLSTARS die voll überzeugt haben!Cross & Rock ON !!!

An dieser Stelle möchten wir noch einmal  allen Spielern, Helfern, Sponsoren, Zuschauern,der Band und allen Interessierten danken! Ohne euch würde es die BGA Tour nicht geben!!!

(zum Presse-Bericht)

 

Cross on in 2011!!!

 

 



weitere Bilder

I want you for Off Course Golf! Abschlag Loch 4 ....leider noch kein offizieller Sponsor! Lichterabend! Style trifft Funktion! Jamboree Allstars Flight 2 Hier läuft die Zeit anders! Wo fliegt er denn? Arschbombe! Sunrise Romantik Fist full of steel! Hirsch-Kuh! Torge Superstar....Gewinner 2025! Jule auf der Jagd! Dicke Kumpels! Vor dem Start! Viel Rausch um nichts? Bugaboo-Gang 2010 Clubhaus Let´s dance

Kommentare

Bisher wurden zu diesem Artikel noch keine Kommentare abgegeben. Schreib' doch schnell einen! ;-)

Kommentar hinzufügen

Die Regeln: Fass dich bitte kurz und bleib beim Thema oder dein Kommentar könnte gelöscht werden. Falls du einen Kommentar siehst, der nicht hierhin gehört, sind wir über eine kurze Email dankbar. :-)

CAPTCHA Image
Reload Image